Erlebnistag an der Herder – Schule

 

am 1.10. 2015

Strahlender Sonnenschein, gut vorbereitete Projekte, Erlebnisse der besonderen Art

Erlebnisse, die bleiben hängen! Schon das Durchbrechen der alltäglichen Routinen ist wesentlich für ein Erlebnis. Das gilt besonders auch für die Schule. Umso besser, wenn man daran Spaß hat und  jeder neue Erfahrungen und Einsichten machen kann! Dieses Aufbrechen von Routinen des Unterrichtsalltags wird in zahlreichen Projekten und Exkursionen sowie bei den Schulfesten an der Herder-Schule und besonders natürlich am Erlebnistag gelebt.

Die Schülerinnen und Schüler der Herder-Schule machten in den Klassenteams von 8.20 Uhr bis 16.00 Uhr die Erfahrung, dass zwei Klassen für alle Klassen und Lehrkräfte ein tolles Mittagessen auf die Beine stellen können: Die 5. und 6. Klasse hatte gleich am Morgen Äpfel aus dem Schulgarten gesammelt Die 9. Klasse verarbeitete die selbst geernteten Kartoffeln aus dem Schulgarten mit anderem Gemüse zu einer leckeren Kartoffelsuppe, die 7. Klasse backte aus den Klosteräpfeln Apfelkuchen und Apfelkompott. Lehrkräfte und Schüler, die aus den Erlebnisstationen einen ordentlichen Appetit mitbrachten, waren hoch erfreut, am Ende des Schultages diese leckere Mahlzeit im Schulhof serviert zu bekommen

 

Dieses Jahr wurden in den ersten zwei Schulstunden klasseneigene Projekte verwirklicht. Erlebnisstationen wurden vorbereitet, es wurde gekocht und gebacken, die 10. Klasse hatte für Flüchtlinge Sachspenden gesammelt und bereitete die Übergabe dieser Spenden vor.

 

Die 8. Klasse baute die „Kunststation“ auf. Durch eine großzügige Elternspende gab es Farben in allen Schattierungen für das Actionpainting – Projekt, bei dem jede Klasse ihr eigenes Kunstwerk schuf.

 

In den folgenden Schulstunden bewegten sich alle Klassen durch die verschiedenen Stationen, in denen es darum ging, neuen Bewältigungsstrategien zu entwickeln. Bei den schwierigen Herausforderungen - wie z.B. die ganze Gruppe über ein „Giftmoor“ zu lotsen, oder alle erfolgreich von der einen Seite der „Schlucht“ zur anderen auf der slackline zu bringen, konnten die SchülerInnen immer wieder erleben: Gemeinsam können wir das schaffen. Und als sichtbares Ergebnis des schönen Erlebnistages schmücken nun die Ergebnisse des Actionpainting – Projekts das Treppenhaus der Herder – Schule.