Konzept

 

Die Herder-Schule bietet in ihrem Konzept einen alternativen Weg zum Abitur an. Hierbei bedienen wir uns der Realschule (= Mittelstufe) und der Fachoberschule der Ausbildungsrichtung Gestaltung (= Oberstufe). In diesen Schulformen, die in der Herder-Schule unter einem Dach vereinigt sind, wird nach dem amtlichen Lehrplan und der amtlichen Stundentafel unterrichtet. Staatliche Prüfungen gewährleisten, dass die Abschlüsse allseits anerkannt sind. Durch ein ganzheitliches Konzept sind diese Schulformen aber auf innovative und personzentrierte Weise miteinander verbunden. Ziel ist einmal die Vermittlung einer hochwertigen Bildung, mehr noch aber auch die Entwicklung aller individuellen Ressourcen.

 

Unsere Arbeit zielt damit auf eine nachhaltige Bildung und eine erfüllte Lebenszeit. In kleinen Klassen steht der Einzelne und die sozialen Beziehungen im Mittelpunkt. 

 

Hierfür haben wir eine Vielzahl von Instrumenten entwickelt, die kontinuierlich evaluiert und verbessert werden. Durch erlebnis- und kulturpädagogische Aktivitäten sprechen wir den ganzen Menschen an. Musische und künstlerische Schwerpunkte öffnen uns dabei den Weg zu uns selbst und in die Welt.