Der Weg zur (Fach-) Hochschulreife

Nach dem Besuch der 11. und 12. Jahrgangsstufe legen die Fachoberschüler die staatliche Prüfung, das Fachabitur, ab, die zum Besuch einschlägiger Fachhochschulen berechtigt (Fachhochschulreife). Nach bestandenem Fachabitur können sich die Schüler dann auch auf die allgemeine Hochschulreife im Rahmen der FOS 13 oder das externe Gymnasialabitur vorbereiten. Schülern ohne 2. Fremdsprache steht die fachgebundene Hochschulreife über die FOS 13 offen.
Alle Prüfungen werden bis zur staatlichen Anerkennung an entsprechenden staatlichen Einrichtungen abgelegt.