Märchenwald in Gefahr

 

zum Musicalprojekt der 6. Klasse beim Sommerfest 2015

Wir schreiben ein Musical!

 

Musical. Eingängige Lieder, filmreife Stories, mitreißende Tänze. Doch wie entsteht so etwas?

Das konnte die 6. Klasse dieses Jahr am eigenen Leib erfahren. Zusammen mit ihrer Deutschlehrerin Frau Jobst und ihrer Musiklehrerin Frau von Bornstädt stellten sie sich der Herausforderung, ein eigenes Musical zu schreiben und dies natürlich mit dem Ziel, es am Ende des Schuljahres auch selbst aufzuführen.Als Erstes musste eine gute Idee für eine Story her. Nachdem im Unterricht besprochen wurde was eine gute Story überhaupt ausmacht, erhielten die SchülerInnen den Auftrag eine Geschichte zu schreiben und durften dabei ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Es entstand eine Vielzahl spannender und kreativer Ideen, doch eine stach heraus. Verena Streng schrieb über einen verheerenden Diebstahl im Märchenland. „Die Bösen“ stehlen das große Märchenbuch um die Enden umzuschreiben. So erhoffen sie sich, endlich als Sieger der Märchen hervorzugehen.

Die Grundidee war also geboren, nun begannen die Schüler die Suche nach geeigneten und interessanten Charakteren. Ein Zauberer mit seinen Lehrlingen sollte der Hüter des großen Märchenbuches sein. Aus dem Schatz der traditionellen Märchen wurden gute und böse Märchenfiguren gesammelt und sortiert. An dieser Stelle fand auch schon die Verteilung der einzelnen Rollen statt.

Nun war nochmals die Kreativität der SchülerInnen gefragt: gemeinsam wurde ein Handlungsverlauf entworfen. Dabei stand schnell fest, dass „das Gute“ am Ende siegen muss, aber nicht ohne ein Opfer zu bringen. So kristallisierte sich als tragischer Höhe- und Wendepunkt der Geschichte der Tod eines Zwerges heraus. Dieser Zwerg hatte sich im Laufe seines Zwergendaseins dazu entschieden, heimlich auf der Seite der bösen Königin zu kämpfen. Als nun das große Märchenbuch entführt wird, beginnt eine aufregende und komische Detektivarbeit des Zauberers und seiner Lehrlinge.

Die bösen Märchenfiguren sind gewitzt, doch verraten sich am Ende selbst. Eine spannende Verfolgungsjagt führt den Zauberer und seine Verbündeten im Kampf für das Gute fast zum Sieg, wenn nicht die böse Königin aus Verzweiflung die Zerstörung des Märchenbuches einleiten würde. Der ihr untergebene Zwerg besinnt sich jedoch in dieser brenzlichen Lage und stürzt sich geistesgegenwärtig auf das Märchenbuch. Dies kann dadurch gerettet werden, er muss jedoch sein Leben lassen. Nun geschieht das Unglaubliche. Der Tod des Zwerges bewegt alle Märchenfiguren zu tiefst. So verbünden sich nun Gut und Böse um mit vereinter Zauberkraft den mutigen Zwerg wieder ins Leben zu rufen.

Puh! Die Handlung stand. Die SchülerInnen identifizierten sich bereits mit ihren Rollen, recherchierten in ihrer Freizeit schon nach geeigneten Requisiten und Kostümen, während im Musik- und Deutschunterricht nun die Dialoge formuliert wurden. Das Einstudieren der Lieder erfolgte parallel dazu. Je nach Fortschritt der Dialogarbeit komponierte die Musiklehrerin die Musicalsongs. Diese wurden im Unterricht mit der Klasse einstudiert und choreografiert.

Langsam fügte sich alles zu einem runden Werk zusammen. Das Bühnenbild wurde entworfen und in Zusammenarbeit mit der Kunstlehrerin Frau Volpert alles dazu Notwendige besorgt und angefertigt. Das Auswendiglernen der Dialogtexte lag in der Verantwortung der kleinen Schauspieler und Musicalschreiber. Sobald das Bühnenbild stand, wurden im Theatersaal der Schule Szenenproben durchgeführt. Lautes und deutliches Sprechen, Bühnenpräsenz, aus sich herausgehen können und das Spielen mit dem Publikum sind Fähigkeiten, die die Schüler nun erlernen und unter Beweis stellen mussten.

Getrieben von der Begeisterung für die Sache wuchsen unsere kleinen KünstlerInnen nahezu über sich hinaus und faszinierten am 08. Juli 2015 mit ihrer Aufführung „Märchenwald in Gefahr“  das gesamte Publikum. Das Resultat dieser Arbeit war ein ca. 45 minütiges Musical, welches den Zuschauer in die Welt der Märchen entführte. Auf einem Weg voller Abenteuer begegnete der Zuschauer vielen bekannten Märchenfiguren, einer zauberhaften Kulisse und mitreißenden Liedern. Ein Erlebnis, welches die SchülerInnen nie vergessen werden.