Die AG Umgang mit Pferden 2014

Mit den beiden Pferden Rhona, einer Irish Tinker Stute und Lissy, einer Pinto Stute wird in der Pferde-AG gelernt, wie man Pferde pflegt, wie sie gesattelt und gezäumt werden und vor allem, wie unser Verhalten und unsere Körpersprache eingesetzt werden können, um mit Pferden eine „pferdegemäße Kommunikation“ aufzubauen.
Erste Reitversuche auf Lissy und Rhona geführt oder an der Longe im Schritt, später auch im Trab und Galopp, geben ein Gefühl für eine gute und bequeme Reithaltung. Einfache Bahnfiguren im Schritt – wie z.B. durch die ganze Bahn wechseln, aus der Ecke kehrt, Volte dürfen die Teilnehmer der AG alleine ausprobieren.
Außerdem werden geführte Ausritte gemacht, wo die SchülerInnen erleben können, wie es sich anfühlt, mit Pferd in der Landschaft unterwegs zu sein.
Es handelte sich bei der Pferde-AG nicht um Reitunterricht, sondern um Basiswissen rund ums Pferd. Für diejenigen, die dadurch Lust bekommen haben, richtig reiten zu lernen, empfiehlt es sich im Anschluss eine Reitschule zu besuchen und jede Woche Reitunterricht zu nehmen, da der Reitsport regelmäßiges Training verlangt.
Weitere wichtige Themen der Pferde AG sind die Unfallvermeidung, denn Pferde sind Fluchttiere und reagieren bei ungewohnten Situationen mit den „drei F“ - Flight, Freeze oder Fight. Das korrekte Führen und Anhalten von Pferden aus einer dominanten Führposition heraus wird ebenfalls vermittelt, denn Dominanz und Vertrauen sind die Säulen eines guten Verhältnisses zum Pferd als Freizeit- und Sportpartner.
Ziel der AG ist es, den Spaß am Umgang mit Pferden und dem Reitsport zu vermitteln und die Grundlage dafür auszubilden, dass die SchülerInnen, verantwortungsvolle „Pferdemenschen“ werden.
 
Regine Köhler